Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ergebnisse der Bundestagswahl

Die Bundestagswahl 2017 ist gelaufen. Die Ergebnisse stehen fest. In meinem Wahlkreis konnte ich insgesamt 1.792 ) Stimmen (plus  1.016)   erzielen, was 1,01 Prozent (plus 0,54) bedeuten.

In den Städten und Gemeinden konnte ich folgende Einzelergebnisse erzielen (Stimmenanteil absteigend):

Hirschberg 2,73 % Ilvesheim 1,78 %  Schriesheim 1,61 % Weinheim 1,52 % Hemsbach 1,38 % Heddesheim 1,07 % Dossenheim 1,02  %  Edingen-Neck. 0,93 %  Laudenbach 0,82 % Eppelheim 0,72 % Ladenburg 0,69 % Heidelberg 0,62  %

Bester Ortsteil war Ritschweier (Weinheim) mit 5,56 % vor meinem Wohnort in Großsachsen mit 3,28 %.

Alle Detailergebnisse  (jedes einzelne Wahllokal) können auf der Internetseite der Stadt Heidelberg unter heidelberg.de/wahlen nachgelesen werden. 

Freie Wähler.

 

    Arbeit, Privates und Leidenschaft

Ich stelle mich und mein Leben vor

demokratisch, bürgerlich und weltlich

Zu den politischen Standpunkten

Realitäten, Visionen und Theorien

Kritische Debatten über unser Land

Landes-, Bundes- und Europapolitik  

Was bewegt die Partei und wie bringen wir uns ein

KURZ & BÜNDIG informiert: Positionen der Freien Wähler

Die aktuellen politischen Aussagen können Sie im neuen Informationsflyer hier aufrufen. Oder bestellen Sie den Flyer in unserem Kontaktformular.

Aktuelles                                                       (Alle News finden sie hier)

6. Januar 2018, Heilige drei Könige

 

Klare Ansage: Wir sind nicht das Problem

In Kandel stirbt ein 15jähriges Mädchen durch die Messerstiche eines jungen Afghanen. In Darmstadt wird eine junge Marokkanerin Opfer einer Messerattacke eines angeblich minderjährigen Flüchtlings aus Afghanistan. Erschreckende Gewalttaten. Gleichzeitig ergibt eine wissenschaftliche Studie, dass die Gewalttaten durch Flüchtlinge bestimmter Nationalitäten und sozialer Gruppen erheblich angestiegen sind. Die schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich. Es gibt sie, die Migranten, die den gesellschaftlichen Frieden in unserem Land bedrohen.

Aber statt endlich Klartext zu reden, wird wieder nach Ausreden gesucht, warum wir alles hinnehmen müssen.

Die Bestimmung des Alters durch medizinische Untersuchungen wird immer noch von vielen, vor allem Sozialdemokarten und Grünen blockiert. Mit fadenscheinigen Ausreden. Jeder Bürger unseres Landes, der eine Kranken- und Lebensversicherung abschließen muss, wird intensiver medizinisch untersucht. Kein Mensch erhebt dagegen Einspruch. Es ist doch mehr als eine Selbstverständlichkeit, dass jemand, der in unser Land kommt, unsere Gastfreundschaft erleben möchte und für den der Steuerzahler monatlich mehrere tausend Euro aufwendet, wissen darf, wer da ins Land kommt und wie alt er ist. Allein darüber zu diskutieren, ist ja schon eine Zumutung.

Die Moralapostel von SPD, Grünen und einer Vielzahl der Medien äußern sich erscheckend. Eine völlige Missachtung der bürgerlichen Mehrheitsgesellschaft.

Schlimmer noch, in der öfffentlichen Diskussion wird auch noch der Eindruck vermittelt, die Gesellschaft sei das Problem und Schuld am Fehlverhalten junger, männlicher, moslemischer Flüchtlinge. Ihnen würden nicht genug Angebote zur Integration gemacht, sie müssten auf Familie und ihre Frauen verzichten. Würden wir nur mehr Angebote schaffen und Familiennachzug ermöglich, verschwinde die kriminelle Energie der betroffenen sozialen Gruppen von selbst. Wer glaubt's wirklich?

Kein Land der Welt bietet Flüchtlingen soviel bei ihrer Ankunft wie Deutschland. WIR SIND NICHT DAS PROBLEM. Wir lassen es nicht zu, dass mit dem Finger auf uns gezeigt wird.

Das Dilemma beginnt doch schon, wenn ein Flüchtling ein falsches Alter bei der Einreise angeibt, wohl wissend, dass ihm diese Lüge mehr Schutz und bessere Bedingungen gibt. Das sind keine Zufälle, es ist ein bewusster Betrug. Toleranz muss aufhören, wenn man uns versucht vorzuführen.

 

 

Kurz & bündig informiert

Hier finden Sie den Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Bundestagswahl 2017 in komprimierter Form online.

Partei "Freie Wähler"Partei "Freie Wähler"