Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ergebnisse der Bundestagswahl

Die Bundestagswahl 2017 ist gelaufen. Die Ergebnisse stehen fest. In meinem Wahlkreis konnte ich insgesamt 1.792  Stimmen (plus  1.016)  erzielen, was 1,01 Prozent (plus 0,54)  bedeuten.

In den Städten und Gemeinden konnte ich folgende Einzelergebnisse erzielen (Stimmenanteil absteigend):

Hirschberg 2,73 % Ilvesheim 1,78 %  Schriesheim 1,61 % Weinheim 1,52 % Hemsbach 1,38 % Heddesheim 1,07 % Dossenheim 1,02  %  Edingen-Neck. 0,93 %  Laudenbach 0,82 % Eppelheim 0,72 % Ladenburg 0,69 % Heidelberg 0,62  %

Bester Ortsteil war Ritschweier (Weinheim) mit 5,56 % vor meinem Wohnort in Großsachsen mit 3,28 %.

Alle Detailergebnisse  (jedes einzelne Wahllokal) können auf der Internetseite der Stadt Heidelberg unter heidelberg.de/wahlen nachgelesen werden. 

Freie Wähler.

 

    Arbeit, Privates und Leidenschaft

Ich stelle mich und mein Leben vor

demokratisch, bürgerlich und weltlich

Zu den politischen Standpunkten

Realitäten, Visionen und Theorien

Kritische Debatten über unser Land

Landes-, Bundes- und Europapolitik  

Was bewegt die Partei und wie bringen wir uns ein

KURZ & BÜNDIG informiert: Positionen der Freien Wähler

Die aktuellen politischen Aussagen können Sie im neuen Informationsflyer hier aufrufen. Oder bestellen Sie den Flyer in unserem Kontaktformular.

Aktuelles                                                       (Alle News finden sie hier)

15. April 2018

 

Was in der Schulpolitik falsch läuft: Toller Vortrag von Matthias Burchardt

Die FREIEN WÄHLER in Baden-Württemberg sind die einzige politische Partei im Land, die sich auf die Seite der "G9-Jetzt-Initiative" stellt und sie unterstützt. Gemeinsam haben wir Dr. Matthias Burchhardt zu einer Diskussion in die Heidelberger Stadtbücherei eingeladen. Ein voller Erfolg, wie Vortrag und Debatte zeigten. 

Die Botschaft von Dr. Matthias Burchardt war eindeutig: Neben der Einführung des achtjährigen Gymnasiums gibt es eine Reihe weiterer Gründe, warum sich die Bildungsstandards in Deutschland verschlechtert haben. Mit seinem knapp 90minütigen Vortrag unter dem Titel „Bildungskatastrophe G8 - Klartext reden, Alternativen aufzeigen“ fesselte der Kölner Bildungsfachmann die Zuhörer mit seinen kritischen Aussagen zu Lerninhalten und Leistungsdruck. 

Aus Sicht von Burchardt nimmt sich Schule immer weniger Zeit dafür, Schülerinnen und Schüler umfassend zu bilden. Es werde zunehmend oberflächliches Wissen abgefragt, statt Persönlichkeiten herauszubilden. Und das G8 leiste zu dieser Fehlentwicklung einen nicht unerheblichen Beitrag, in dem durch die verkürzte Schulzeit kaum Zeit zu kritischer Reflexion und Herausbildung intellektueller Fähigkeiten bleibe. Es gehe um Quantität und nicht um Qualität. Hinzu komme, dass sich die Rolle des Lehrers verändert habe. Statt Wissen zu vermitteln, werde ihre Rolle zunehmend darauf reduziert, Lernbegleiter zu sein und den Schüler gleichzeitig zu zwingen, seinen Lernalltag selbst zu gestalten. „Das überfordert viele Schüler und beginnt oft schon in der Grundschule.“

 

 

 

  

Kurz & bündig informiert

Hier finden Sie den Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Bundestagswahl 2017 in komprimierter Form online.

Partei "Freie Wähler"Partei "Freie Wähler"